Online-Plattform: Frankreich und Deutschland fordern mehr Steuerabgaben von Airbnb

14.08.2017
Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire; © imago/Le Pictorium
Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire; © imago/Le Pictorium

von Markus Sievers, Mitteldeutsche Zeitung

In New York können Urlauber per Airbnb jetzt sogar im Elternhaus von US-Präsident Donald Trump übernachten. Der Erfolg der Mitwohnplattform wie auch anderer Digitalkonzerne von Apple bis Google ist aber für die öffentlichen Haushalte zunehmend ein Problem, weil die Betreiber kaum Steuern zahlen. Deutschland und Frankreich wollen im Herbst neue Vorschläge präsentieren, dies zu unterbinden, wie der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire ankündigte.

...

Online-Plattform: Frankreich und Deutschland fordern mehr Steuerabgaben von Airbnb
Quelle: MZ

Weitere
08.04.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Expedia

Aktuell erreicht uns die Meldung einer Betrugsmasche über den Messaging-Dienst von Expedia. Diese Betrugsversuche waren bisher fast ausschließlich über die Kommunikationsdienste von Booking.com beobachtet worden. Nun scheint auch Expedia betroffen zu sein.

03.04.2024
upnxt24

Am 11./12. Juni 2024 geht das Hospitality Festival upnxt in die zweite Runde. Der Hotelverband ist wiederum Co-Host und das Science Congress Center Munich bleibt der Austragungsort. Tickets mit IHA-Mitgliedervorteil sind über den Ticketshop erhältlich!

15.01.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com

Aktuell erreichen uns vermehrt Meldungen zu neuen Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com.
Wir haben entsprechend alle aktuell gemeldeten Fälle auf unserer Homepage zusammengestellt und informieren über neue Methoden der Cyberangreifer.