Distribution

10.11 2021
Hotelführer

Automatische Aktivierung des Online-Payment von Booking.com

Aus dem Kreis unserer Mitglieder wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass Booking.com in den letzten Wochen Hotels in Deutschland informiert hat, dass die Funktion der Online-Zahlung bei Booking.com automatisch aktiviert wird. Hotels, die das Online- Payment von Booking.com nicht nutzen wollen, müssten dem folglich im Extranet von Booking.com aktiv widersprechen.

Nach unseren Erkenntnissen scheint Booking.com Hotels nicht flächendeckend Hotels auf das Online-Payment umzustellen, sondern selektiv Häuser anzuschreiben und über die Umstellung zu informieren.

Für Hotels gilt es zu beachten, dass eine Aktivierung des Online-Payments bei Booking.com dazu führen kann, dass Booking.com die Raten des Hotels eigenmächtig herabsetzen kann (Sponsored Discounts, Early Payment Benefits, etc.), indem das Portal auf einen Teil seiner Provision verzichtet.

Es ist zu empfehlen, in der nächsten Zeit regelmäßig die Einstellungen zu den Zahlungsfunktionen im Extranet von Booking.com zu überprüfen und sich zu vergewissern, dass die Einstellungen wie vom Hotel gewünscht aktiviert oder deaktiviert sind.

Weitere
19.01 2022
Urheberrecht

Im IHA-Extranet erhalten Sie das von der Bundesvereinigung der Musikveranstalter (BVMV) erstellte GEMA-Handbuch 2022 mit allen wesentlichen GEMA-Tarifen für das Jahr 2022 und wertvollen Erläuterungen zur urheberrechtlichen Vergütung sowie zum Gesamtvertrag mit der GEMA.

18.01 2022
Reminder
Zoom-Videokonferenz

Heute (18. Januar 2022) um 11.00 Uhr bieten wir wieder eine digitale "IHA-Sprechstunde" zu aktuellen Verbandsthemen an, diesmal mit Vorstand und Geschäftsführung des Hotelverbandes.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

17.01 2022
Corona-Pandemie
BGH Karlsruhe am 18.05.2021

Der BGH hat geurteilt, dass Mietern gewerblich genutzter Räume im Fall einer Geschäftsschließung aufgrund einer hoheitlichen Maßnahme zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie grundsätzlich ein Anspruch auf Mietanpassung wegen Störung der Geschäftsgrundlage gemäß § 313 Abs. 1 BGB zustehen kann. Für diese gesetzliche Klarstellung haben wir uns intensiv eingesetzt und freuen uns über die höchstrichterliche Bestätigung!