Lüneburg: Bettensteuer zeitlich befristet - Rat stimmt mit großer Mehrheit zu

01.09 2013
Hotelführer
Foto: dpa
Foto: dpa

Landeszeitung für die Lüneburger Heide

Die Beherbergungssteuer wird zum 1. Oktober in Lüneburg eingeführt. Dafür stimmte der Rat der Stadt mehrheitlich bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung. Die Erhebung soll allerdings erst einmal auf fünf Jahre befristet werden. Einen entsprechenden Änderungsantrag hatte die rot-grüne Mehrheitsgruppe zum Satzungsentwurf der Verwaltung eingebracht. Sollte das Land die geplante Fremdenverkehrsabgabe einführen, soll die Satzung für die Beherbergungssteuer aufgehoben werden. Von der neuen Steuer erhofft sich die Stadt Einnahmen in Höhe von 200 000 Euro pro Jahr. ...

Lüneburg: Bettensteuer zeitlich befristet - Rat stimmt mit großer Mehrheit der Einführung zum 1. Oktober zu
Quelle: Landeszeitung

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!