Kriminalität

16.12 2021
Hotelführer

Betrügerische E-Mails mit Logo von Booking.com kursieren

In letzter Zeit haben eine Reihe französischer Hoteliers eine betrügerische E-Mail mit dem Logo von Booking.com erhalten, in welcher sie zur Zahlung aufgefordert wird. Rein vorsorglich warnen wir ebenso wie der französische Hotelverband GNI, keinesfalls einer solchen Zahlungsaufforderung nachzukommen!

Sofern Sie eine solche E-Mail erhalten sollten, klicken Sie bitte zur meldung des Sicherheitsproblems den Vorgang über diesen Link an Booking.com: https://partner.booking.com/de/hilfe/recht-sicherheit/sicherheit/meldung-eines-sicherheitsproblems

Sollten Sie einer solchen Zahlungsaufforderung bereits nachgekommen sein, empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

  • Kontaktieren Sie Ihre Bank, um die Zahlung zu blockieren und den geleisteten Betrag gegebenenfalls zurückzufordern.
     
  • Kontaktieren Sie Ihre Versicherung und klären Sie, ob Ihr Vertrag eine Cyberangriffsklausel beinhaltet und ob Sie entschädigt werden können.
     
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft und lassen Sie sich diese bescheinigen.
Weitere
19.01 2022
Urheberrecht

Im IHA-Extranet erhalten Sie das von der Bundesvereinigung der Musikveranstalter (BVMV) erstellte GEMA-Handbuch 2022 mit allen wesentlichen GEMA-Tarifen für das Jahr 2022 und wertvollen Erläuterungen zur urheberrechtlichen Vergütung sowie zum Gesamtvertrag mit der GEMA.

18.01 2022
Reminder
Zoom-Videokonferenz

Heute (18. Januar 2022) um 11.00 Uhr bieten wir wieder eine digitale "IHA-Sprechstunde" zu aktuellen Verbandsthemen an, diesmal mit Vorstand und Geschäftsführung des Hotelverbandes.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

17.01 2022
Corona-Pandemie
BGH Karlsruhe am 18.05.2021

Der BGH hat geurteilt, dass Mietern gewerblich genutzter Räume im Fall einer Geschäftsschließung aufgrund einer hoheitlichen Maßnahme zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie grundsätzlich ein Anspruch auf Mietanpassung wegen Störung der Geschäftsgrundlage gemäß § 313 Abs. 1 BGB zustehen kann. Für diese gesetzliche Klarstellung haben wir uns intensiv eingesetzt und freuen uns über die höchstrichterliche Bestätigung!