Human Resources

21.12 2021
Hotelführer

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge zum 30. September 2021

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhebt jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zum Stichtag 30. September Daten zu neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen. Nach den aktuellen Zahlen des BIBB sind für das Jahr 2021 insgesamt 16.977 neue Ausbildungsverträge (2020: 17.682) für das Gastgewerbe abgeschlossen worden. Das sind 705 Verträge weniger, - 4%, als im Jahre 2020.

Am deutlichsten fallen die Rückgänge in der Hotellerie aus. Bei den Hotelfachleuten wurden 6,9 % weniger, bei den Hotelkaufleuten 13,2 % weniger Verträge abgeschlossen als im Vorjahr. Bei den Köchen liegt der Rückgang bei 3,4 %, bei den Restaurantfachleuten bei 4,2 % und bei den Fachkräften im Gastgewerbe bei 4,4 %. Eine Trendumkehr gab es mit einem Zuwachs von 9,5 % lediglich bei den Fachleuten für Systemgastronomie. Hier spielt sicherlich das starke Take away- und Liefergeschäft vieler Betriebe dieses Segments im zweiten Lockdown die entscheidende Rolle.

Dieser Rückgang ist angesichts der weiter schwierigen Ausgangslage wegen der Corona-Pandemie noch als moderat einzustufen. Die Ausbildungsprämie trägt dazu bei, dass der Branche ein Absturz der Ausbildungszahlen in diesem Jahr erspart bleibt. Allerdings kann die diesjährige Entwicklung den massiven Rückgang von fast 25 % im Jahr 2020 nicht kompensieren. Wir gehen davon aus, dass der Branche die Jugendlichen als Fachkräfte fehlen werden, die in den Jahren 2020/2021 nicht ausgebildet wurden, was den Druck auf den Arbeitsmarkt der Branche weiter erhöhen wird.

Weitere
05.07 2022
IHA-Kotelkongress 2022

Ganz im Zeichen aktueller und zukünftiger Herausforderungen stand das Fachprogramm des diesjährigen Hotelkongresses des Hotelverbandes Deutschland (IHA) am 29./30. Juni 2022 im Lindner Congress Hotel Düsseldorf. Rund 200 Teilnehmer kamen zusammen, um sich zunächst in einem gemeinsam mit der HSMA Deutschland durchgeführten Barcamp über drängende Branchenprobleme und zukünftige Positionierungen auszutauschen. Im Mittelpunkt des Fachprogramms des zweiten Kongresstages stand eine mitreißende Keynote des renommierten Zukunftsforschers Sven Gábor Jánszky, an die sich Wettbewerbe um den IHA-Start-up-Award und die „Produktinnovation des Jahres” anschlossen. Mit Arbeitgeberbewertungen, der neuen Ausbildungsordnung und dem Recruiting von Auszubildenden aus Südostasien standen zudem Facetten des akuten Mangels an Mitarbeitenden auf der Tagesordnungen, bevor sich die Kongressteilnehmer intensiv des drängenden Problems der Sicherung der Energieversorgung widmeten. Ergänzungswahlen zu Vorstand und Beirat im Rahmen der IHA-Mitgliederversammlung rundeten das fachliche Kongressprogramm ab. „Die Branche startet mit großer Tatkraft und Zuversicht in die zweite Jahreshälfte. Sie kann jedoch nur hoffen, weder von einem Gas-, noch weiteren Corona-Lockdowns ausgebremst zu werden,“ resumiert IHA-Vorsitzender Lindner zwei intensive Kongresstage.

05.07 2022
Arbeitgeberbewertungen
Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA) und Nina Zimmermann, CEO von kununu & MD New Work Austria

• Fokus liegt auf einer Erhöhung der Qualität und Quantität der Arbeitgeberbewertungen
• Stärkung der Wettbewerbsposition der Hotellerie im Kampf gegen den Fachkräftemangel ist mittelbares Ziel
• Bereitstellung von Schulungsmaterialien und Ressourcen für Hotelunternehmen

05.07 2022
E-Commerce

Rund 11.000 Verbraucherinnen und Verbraucher in acht europäischen Ländern haben Auskunft über ihr Online-Shopping-Verhalten gegeben: Der „Nexi European E-Commerce Report 2021“ des führenden europäischen PayTech Nets / Nexi Group zeigt zum 15. Mal, wie sich der E-Commerce in Skandinavien und mittlerweile auch in der DACH-Region sowie Italien entwickelt. Die größten Unterschiede zeigen sich beim Zahlungsverhalten. Insgesamt nähert sich das Konsumentenverhalten im Onlinehandel in Europa immer mehr an – eine Chance für den europäischen E-Commerce.