Hotelverband

17.01 2022
Hotelführer

Hotelverband beruft Tobias Warnecke zum Geschäftsführer

© IHA_Andreas Schmitter

Der Vorstand des Hotelverbands Deutschland (IHA) hat Diplom-Betriebswirt (FH) Tobias Warnecke (41) zum Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Markus Luthe und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Stefan Dinnendahl bildet Tobias Warnecke ab sofort die neu aufgestellte Geschäftsführung des Hotelverbandes.

Tobias Warnecke schloss seine akademische Ausbildung im Bereich Tourismusmanagement an der Fachhochschule Kempten und der Universidad de Sevilla ab. Seine ersten beruflichen Erfahrungen sammelte er im Hotel Consulting, wo er als Projektleiter für die Beratung, Planung und Umsetzung von Hotel- und Tourismusprojekten zuständig war. Parallel war er bei der HSMA (Hospitality Sales & Marketing Association) Deutschland e.V. mitverantwortlich für die Organisation und Durchführung von Branchenkongressen, Barcamps, Messeauftritten und Roadshows.

Bereits seit 2010 ist Tobias Warnecke beim Hotelverband Deutschland (IHA) als Referent und wissenschaftlicher Mitarbeiter schwerpunktmäßig für die Bereiche Online-Marketing, Distribution, Marktforschung und Statistik zuständig. In dieser Funktion verantwortet er als Autor unter anderem die jährlich erscheinende Verbandspublikation „Branchenreport Hotelmarkt Deutschland“.

„Tobias Warnecke hat in den vergangenen Jahren mit seiner fachlichen Expertise, seinem großen Einsatz und seinem ausgleichenden Charakter wesentlich zu den Erfolgen des Hotelverbandes beigetragen. Wir freuen uns sehr, dass er nun auch als Reaktion auf unsere in der Corona-Krise deutlich gestiegenen Mitgliederzahlen unser bewährtes Geschäftsführerteam verstärkt und zusätzliche Verantwortung übernimmt“, erklärt IHA-Vorsitzender Otto Lindner.

Weitere
24.05 2022
Distribution

Much Ado About Nothing: Booking.com schrieb in der vergangenen Woche europaweit seine Hotelpartner mit dem Hinweis an, dass am 28. Mai 2022 eine neue Gesetzgebung zum Schutz der Verbraucher innerhalb der Europäischen Union in Kraft tritt. So schreibe Artikel 6a der neuen EU-Richtlinie eine neue Rabattregelung vor, die sich auf die Darstellung von Rabatten auswirke. Das Schreiben von Booking.com hat bei den Hotelpartner zurecht viele Fragen aufgeworfen, zumal Booking.com den Anschein erweckt, als ob die Hoteliers primär in der Handlungspflicht wären.

24.05 2022
Human Resources

In ihrer Antwort auf eine entsprechende parlamentarische Anfrage weist die Bundesregierung darauf hin, dass der Anteil der Vollzeitbeschäftigten in der Gastronomie und im Hotel- und Gaststättengewerbe seit 2010 deutlich gesunken sei. Nach Auswertungen der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit gab es im Juni 2021 in „Hotels, Gasthöfe und Pensionen“ 293.000 und in der „Gastronomie“ insgesamt rund 1,10 Millionen sozialversicherungspflichtig oder ausschließlich geringfügig entlohnt Beschäftigte. Demnach läge der Anteil der Vollzeitbeschäftigung in Hotels, Gasthöfen und Pensionen im Juni 2021 bei 72 Prozent und in der Gastronomie bei 48 Prozent.

24.05 2022
Digitalisierung
Foto: CC0 1.0, Pixabay

Laut der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage will diese ein Gesetz zur Einrichtung eines so genannten Digital Services Coordinators (DSC) auf den Weg bringen, der die Einhaltung des Digital Services Act (DSA) überwachen und durchsetzen soll.