Hacker knacken Reiseportal: Kreditkartendaten bei Opodo, Expedia und Co. gestohlen

21.04 2013
Hotelführer

von Christoph Fröhlich, Stern.de

Der Angriff war schnell und sorgte für fette Beute: Unbekannte haben am 11. April die Server eines der größten Unternehmen im Bereich Reisebuchungen geknackt und eine bislang unbekannte Zahl an Kunden-Kreditkartendaten gestohlen. Das bestätigte die Firma Traveltainment, die ein zentrales Buchungssystem für zahlreiche Reiseportale betreibt und Branchengrößen wie "weg.de", Tui, Opodo oder Expedia betreut. "Rund 11.000 touristische Reisebüros in Deutschland suchen und buchen die Pauschalreisen ihrer Kunden [...] über unsere Server", heißt es auf der Webseite der Firma.

...

Hacker knacken Reiseportal: Kreditkartendaten bei Opodo, Expedia und Co. gestohlen

Quelle: Stern.de

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!