Statistik

08.07 2022
Hotelführer

Die Übernachtungszahlen erholen sich im Mai

Die Übernachtungszahlen erholen sich seit Beginn dieses Jahres

Die Entwicklung der Beherbergungszahlen in Deutschland weist einen positiven Trend auf. Im Mai 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 43 Mio. Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Im Vergleich zum Vorjahr, indem im Monat Mai ein Beherbergungsverbot für privatreisende Gäste galt, ergibt das ein Plus von 196,5 Prozent. Seit Beginn des Jahres 2022 ist ein klarer Trend Richtung Vorkrisenniveau erkennbar. Die Übernachtungszahlen erholen sich stetig.

Im Mai 2022 gab es 37 Mio. Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sowie 6 Mio. Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland.

Vergleich zu den Jahren 2019-2021 im Mai

Quelle: In Anlehnung an Statistisches Bundesamt (Destatis) 2022

Im Vergleich zu den Vorjahren 2021 und 2020 weisen die Übernachtungszahlen der Gäste aus dem In- und Ausland im Jahr 2022 einen deutlichen Aufschwung auf. Auffällig ist, dass Deutschland als Reiseziel für inländische Gäste im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 mit 0,5 Prozent sogar an Attraktivität gewonnen hat. Lediglich die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland im Vorkrisenjahr 2019 hat sich im Mai 2022 leicht reduziert.

Camping wird immer beliebter

Im Mai 2022 entfielen ca. 59,9 Prozent der Übernachtungen auf Hotels, Gasthöfe und Pensionen, 20,1 Prozent auf Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten sowie 9,3 Prozent auf Campingplätze. Im Vergleich zum Mai des Vorkrisenjahres 2019 nahmen die Übernachtungen in Hotels, Gasthöfen und Pensionen um 7,4 Prozent ab und in sonstigen Unterkünften um 12,2 Prozent. Die Übernachtungen in Ferienunterkünften konnten mittlerweile das Vorkrisenniveau wieder erreichen (+1,1 Prozent gegenüber 2019). Die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen erreichte im Vergleich zum Mai 2019 sogar ein Plus von 37,3 Prozent.

Weitere
02.08 2022
Human Resources

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat für die ab 1. August 2022 geltenden und modernisierten sechs Ausbildungsberufe im Gastgewerbe drei Umsetzungshilfen für die Küchen-, Hotel- und Gastronomieberufe herausgegeben. Die drei Publikationen der Reihe „Ausbildung gestalten“ bieten umfangreiche Unterstützung bei der Umsetzung der neuen und aktualisierten Ausbildungsinhalte der sieben Berufe in die Praxis. Sie enthalten umfangreiche Praxisbeispiele für die Lernziele der Ausbildungsrahmenpläne. Die Umsetzungshilfen und Zusatzmaterialien können auf den Berufeseiten des BIBB BIBB / Berufe im Gastgewerbe kostenlos als PDF heruntergeladen oder als kostenpflichtige Printversion bestellt werden. 

01.08 2022
Gas-Triage
Rolf Seelige-Steinhoff, IHA-Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Seetel Hotel GmbH & Co. Betriebs-KG

In Krisenzeiten wie diesen, muss jeder einen Beitrag dazu leisten, damit wir aus der Abhängigkeit von russischer Energie herauskommen. Das gilt natürlich auch für die Hotellerie. Aber inwieweit sind die Konzepte überhaupt auf die Hotellerie übertragbar? Könnten wir in der Branche denn damit umgehen, wenn uns gegebenenfalls von heute auf morgen das Gas abgestellt wird? Dem gehe ich mit diesem Blogpost nach. Der Schwerpunkt wird dabei auf der Leisure-Hotellerie liegen, die häufig mit zusätzlichen Gastangeboten, wie beispielsweise Wellness- und Spa-Einrichtungen, konzipiert ist.

01.08 2022
Digitale Plattformen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat einen Referentenentwurf zum Plattformen-Meldepflicht- und Informationsaustauschgesetz (PMAustG) vorgelegt. Danach sind Betreiber digitaler Plattformen verpflichtet, den Finanzbehörden Informationen über Einkünfte zu melden, die von Anbietern auf diesen Plattformen erzielt wurden.