EuGH setzt freien WLAN-Hotspots Grenzen

15.09.2016
Großer Sitzungssaal im Europäischen Gerichtshof; © G. Fessy / CJUE
Großer Sitzungssaal im Europäischen Gerichtshof; © G. Fessy / CJUE

Die WELT

Die Betreiber offener WLAN-Netze müssen laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) keinen Schadenersatz für Urheberrechtsverletzungen durch Nutzer leisten. Sie können aber von der Musikindustrie zu einem Passwortschutz verpflichtet werden, um etwa illegale Downloads zu unterbinden, schränkte der Gerichtshof in einem am Donnerstag in Luxemburg verkündeten Urteil ein. (Az. C-484/14).

...

EuGH setzt freien WLAN-Hotspots Grenzen
Quelle: Die WELT

Weitere
08.04.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Expedia

Aktuell erreicht uns die Meldung einer Betrugsmasche über den Messaging-Dienst von Expedia. Diese Betrugsversuche waren bisher fast ausschließlich über die Kommunikationsdienste von Booking.com beobachtet worden. Nun scheint auch Expedia betroffen zu sein.

03.04.2024
upnxt24

Am 11./12. Juni 2024 geht das Hospitality Festival upnxt in die zweite Runde. Der Hotelverband ist wiederum Co-Host und das Science Congress Center Munich bleibt der Austragungsort. Tickets mit IHA-Mitgliedervorteil sind über den Ticketshop erhältlich!

15.01.2024
Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com

Aktuell erreichen uns vermehrt Meldungen zu neuen Phishing-Attacken über die Systeme von Booking.com.
Wir haben entsprechend alle aktuell gemeldeten Fälle auf unserer Homepage zusammengestellt und informieren über neue Methoden der Cyberangreifer.