Energie

17.08.2022
Hotelführer

Hotelverband und ENGIE Deutschland laden zum Kick-off des Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerkes für die Hotellerie am 26. September 2022 nach Köln

ENGIE Deutschland und der Hotelverband Deutschland (IHA) starten ein Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk für die Hotellerie. Es wird Hotelbetreibern eine speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Plattform für den Austausch rund um die Themen Energieeffizienz, Energiebeschaffung und Nachhaltigkeit bieten und konkrete Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen.

„Energiesparen und Nachhaltigkeit sind mehr denn je Gebote der Stunde und Thema der Branche. Die Temperatur in den Zimmern immer weiter zu reduzieren und Saunazeiten zu begrenzen sind keine nachhaltigen Lösungen für unsere Branche. Es gibt deutlich bessere Möglichkeiten, Energie zu sparen und die Abhängigkeit von Erdgas und Heizöl zu reduzieren“, sagt Otto Lindner, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA).

„Im Rahmen eines Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerks wollen wir zusammen mit unserem Preferred Partner, dem Energie- und Serviceunternehmen ENGIE, individuelle und intelligente Lösungen zum Energiesparen erarbeiten“, ergänzt Stefan Dinnendahl, stellvertretender IHA-Hauptgeschäftsführer. Einen besonderen Stellenwert hat dabei das Netzwerken, denn warum alles allein erarbeiten, wenn es viele Gleichgesinnte und praxiserprobte Lösungen bereits gibt? Voneinander und miteinander lernen - das ist Motto des Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk für die Hotellerie.

„In einer Online-Informationsveranstaltung haben ENGIE und eine Expertin der Deutschen Energieagentur (DENA) bereits über die Netzwerk-Initiative berichtet. Jetzt wollen wir die Gründung des "Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk für die Hotellerie" angehen“, freut sich Matthias Sommer, Abteilungsleiter Vertrieb Immobilienwirtschaft bei ENGIE Deutschland.

Alle interessierten IHA-Mitgliedshotels sind zum Kick-off eingeladen:

am:      26. September 2022, von 11.00 bis 15.00 Uhr
im:       Lindner Hotel City Plaza in Köln

Agenda:        

1. Begrüßung und Kennenlernen
2. Unternehmensvorstellung durch den Gastgeber
3. Netzwerkgedanke und Spielregeln für die Netzwerkarbeit
4. Ortsbegehung - technischer Rundgang im Lindner Hotel City Plaza in Köln
5. Verbindliche Anmeldung und Terminkoordination der Netzwerktreffen

Um die Qualität der Netzwerkarbeit zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 12 Unternehmen beschränkt. Sollte mehr Interesse bestehen, wird möglicherweise ein zweites Netzwerk angeboten.

Die Vorteile des Netzwerks auf einen Blick:

  • Neutrale Moderation und Energieberatung
  • Spezialisierte Referenten aus der Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz- Netzwerke
  • Kostensenkung durch die Umsetzung wirtschaftlicher Maßnahmen
  • Nachhaltige Ansätze bei Energieeffizienz und Klimaschutz
  • Überblick über Förderungen
  • Austausch mit Gleichgesinnten

Das Netzwerk läuft zunächst über drei Jahre. Pro Jahr sind vier Veranstaltungen geplant. Insbesondere Hotels mit hohem Energiebedarf sind ideale Netzwerkpartner. Bei 12 teilnehmenden Hotels fallen pro Hotel einmalig 2.000, - Euro (netto) an.

Interessierte IHA-Mitgliedhotels melden sich bitte zur kostenlosen Auftaktveranstaltung unter bonn@hotellerie.de an. Für Rückfragen steht auch Herr Matthias Sommer unter matthias.sommer@engie.com gerne zur Verfügung.

Weitere
23.09.2022
Wettbewerbsrecht

Das Bundeswirtschaftsministerium hat gestern einen Gesetzesentwurf zur gezielten Verschärfung des Wettbewerbsrechts vorgelegt und wird in diesen in Kürze in die Ressortabstimmung geben. Mit der Novelle sollen die Eingriffsinstrumente des Kartellrechts gestärkt werden. Der Hotelverband begrüßt ausdrücklich die vorgesehene Gesetzesergänzung, dass das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Anwendung des Digital Markets Act unterstützen darf. Auch die im Gesetzesentwurf vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.

23.09.2022
Kurzzeitvermietung

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2021/514 des Rates vom 22. März 2021 zur Änderung der Richtlinie 2011/16/EU über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden im Bereich der Besteuerung und zur Modernisierung des Steuerverfahrensrechts (Plattformen-Steuertransparenzgesetz – PStTG) vorgelegt. Danach sind Betreiber digitaler Plattformen verpflichtet, den Finanzbehörden Informationen über Einkünfte zu melden, die von Anbietern auf diesen Plattformen erzielt wurden. Die EU-Mitgliedstaaten sind verpflichtet, die sog. DAC7-Richtlinie bis zum 31.12.2022 in nationales Recht umzusetzen.

23.09.2022
Event

Der DEHOGA Branchentag kehrt zurück nach Berlin. Am 8. November 2022 trifft sich die Branche unter dem diesjährigen Leitthema „Wandel gestalten. Perspektiven schaffen. Zukunft sichern.“ in der Hauptstadt.