Distribution

07.02.2022
Hotelführer

Europaweite Umfrage zur Hotel-Distribution

© ClipDealer

Wir bitten um Ihre Unterstützung!

Das Thema Hotel-Distribution ist und bleibt von enormer Bedeutung für die deutsche und europäische Hotellerie. Die Macht der Online-Buchungsportale und damit die Abhängigkeit der europäischen Hotellerie von einigen wenigen Buchungsplattformen nimmt weiterhin zu.

Um die Entwicklungstendenzen der wichtigsten Distributionskanäle aufzuzeigen, Marktanteile zu ermitteln und der Hotellerie in Europa einen belastbaren Überblick darüber zu geben, wo und wie Gäste derzeit buchen, führen die Hotelverbände in Europa unter dem Dach von HOTREC Hospitality Europe und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis bereits seit dem Jahr 2014 europaweite Online-Umfragen unter Hotels durch.

Mit der jetzigen Umfrage wollen wir die Marktentwicklung im Jahr 2021 ermitteln. Wir bitten Sie sehr, sich an dieser wichtigen Studie zu beteiligen. Nur mit ausreichenden und glaubwürdigen Daten kann es uns gelingen, Wettbewerbsbehörden, Gerichte und politische Entscheidungsträger aufzuklären und für deutsche und europäische Hoteliers mehr Fairness, Unabhängigkeit und Handlungsspielraum im Distributionsbereich zu gewinnen

Hoteliers aus Deutschland können unter dem folgenden Link an der Umfrage teilnehmen:

https://tinyurl.com/hotrec2022GER

Wir bitten Sie sehr herzlich, sich an dieser Umfrage zu beteiligen. Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen möglichst zeitnah aus – am besten aber gleich jetzt...!

Nur mit der Unterstützung und Mitarbeit der Hotellerie kann es gelingen, diese für die Branche wichtigen Informationen zu erheben.

Das Beantworten der Fragen nimmt nicht mehr als 10 Minuten Zeit in Anspruch - eine sicherlich lohnende Investition! Eine Zusammenfassung der Studie wird den teilnehmenden Hoteliers auf Wunsch direkt per E-Mail zugestellt. Alle erhobenen Daten werden strikt vertraulich behandelt und nur zu statistischen Zwecken benutzt. Rückschlüsse auf einzelne Hotels sind aufgrund statistischer Aggregation der Daten ausgeschlossen.

Zentralen von Hotelketten und Hotelkooperationen, die aggregierte Daten für mehrere Häuser abgeben möchten, wenden sich gerne direkt an Herrn Prof. Dr. Roland Schegg (roland.schegg@hevs.ch).

Auch bei technischen Fragen steht Herr Prof. Dr. Roland Schegg gerne zur Verfügung:

Institute for Tourism (ITO)
Hochschule für Wirtschaft & Tourismus West-Schweiz Valais (HES-SO Valais) Siders, Schweiz
E-Mail: roland.schegg@hevs.ch

Weitere
23.09.2022
Wettbewerbsrecht

Das Bundeswirtschaftsministerium hat gestern einen Gesetzesentwurf zur gezielten Verschärfung des Wettbewerbsrechts vorgelegt und wird in diesen in Kürze in die Ressortabstimmung geben. Mit der Novelle sollen die Eingriffsinstrumente des Kartellrechts gestärkt werden. Der Hotelverband begrüßt ausdrücklich die vorgesehene Gesetzesergänzung, dass das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Anwendung des Digital Markets Act unterstützen darf. Auch die im Gesetzesentwurf vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.

23.09.2022
Kurzzeitvermietung

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2021/514 des Rates vom 22. März 2021 zur Änderung der Richtlinie 2011/16/EU über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden im Bereich der Besteuerung und zur Modernisierung des Steuerverfahrensrechts (Plattformen-Steuertransparenzgesetz – PStTG) vorgelegt. Danach sind Betreiber digitaler Plattformen verpflichtet, den Finanzbehörden Informationen über Einkünfte zu melden, die von Anbietern auf diesen Plattformen erzielt wurden. Die EU-Mitgliedstaaten sind verpflichtet, die sog. DAC7-Richtlinie bis zum 31.12.2022 in nationales Recht umzusetzen.

23.09.2022
Event

Der DEHOGA Branchentag kehrt zurück nach Berlin. Am 8. November 2022 trifft sich die Branche unter dem diesjährigen Leitthema „Wandel gestalten. Perspektiven schaffen. Zukunft sichern.“ in der Hauptstadt.