Digitalisierung

06.01 2021
Hotelführer

Unser Preferred Partner hotelbird bietet sechs Monate lang kostenlosen Check-in/-out an

Hotelbird_Hotel-Selfservice-Terminal

Schützenhilfe in schwierigen Zeiten: hotelbird unterstützt neue Kunden aus dem Hotelsegment ab sofort mit einem kostenfreien Starterpaket. Darin enthalten ist neben dem Online Check-in auch der digitale Meldeschein. Für Neukunden fallen weder Grundgebühren noch Kosten pro Zimmer an. Die Leistungen stellt das Unternehmen vollkommen kostenfrei zur Verfügung – sie enden automatisch nach einem halben Jahr, so dass Nutzer keinerlei Fristen im Auge behalten müssen. Digitale Services gewinnen derzeit massiv an Bedeutung, da kontaktlose Prozesse in vielen Bereichen des Reisens einen großen Beitrag zur Pandemie-Bekämpfung leisten. Alle Infos zum Support erhalten Interessenten unter https://hotelbird.com/schnellhilfe-paket/.

Mit der Initiative möchte hotelbird einen spürbaren Beitrag in der aktuellen Situation leisten. Im Zuge des zweiten Lockdowns geraten viele Hoteliers bekanntermaßen zunehmend unter finanziellen und operativen Druck. „Um die derzeitige Krise zu bewältigen, muss die gesamte Branche an einem Strang ziehen“, kommentiert hotelbird-Geschäftsführer Juan A. Sanmiguel. „Mit unserem Starterpaket für neue Nutzer hoffen wir, dass wir Kunden zumindest etwas von ihrer aktuellen Last abnehmen können. Gleichzeitig unterstützen wir sie dabei, die Digitalisierung im Unternehmen maßgeblich voran zu treiben.“

Auch der Hotelverband Deutschland (IHA) unterstützt die neue Initiative des Münchner Technologieunternehmens: „Wir schätzen hotelbird als zukunftsweisenden Preferred Partner im Bereich Digitalisierung“, sagt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer Hotelverband Deutschland (IHA). „Das aktuelle Angebot zeigt, dass hotelbird die Sorgen und Nöten der Branche nicht nur wahrnimmt, sondern mit seinen Lösungen auch wirksame und direkte Unterstützung anbietet. Genau das braucht die Branche in dieser schwierigen Zeit.“

Schnellhilfe-Paket für Hotelbetriebe

Weitere
24.01 2022
Steuern

Das Bundesministerium der Finanzen hat mit Schreiben vom 20. Januar 2022 die für das Jahr 2022 geltenden Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen) veröffentlicht.

24.01 2022
Digitalisierung

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments stimmten am 20. Januar mit großer Mehrheit für den sogenannten Digital Services Act (DSA) und gaben damit grünes Licht für strengere Regeln für Online-Plattformen wie Google, Facebook (Meta), Amazon, Airbnb und Booking.com.

23.01 2022
Corona-Krise

Bund und Länder haben sich bei der gestrigen MinisterpräsidentInnenkonferenz darauf verständigt, die bereits geltenden Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung wie Kontaktreduzierungen oder Zugangsregelungen weiterhin anzuwenden. Konkrete Entscheidungen zur Verbesserung der Wirtschaftshilfe und Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld wurden nicht getroffen.