Corona-Pandemie

23.08.2021
Hotelführer

Überprüfung digitaler Corona-Impfnachweise mit der CovPassCheck-App

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen die Corona-Warn-App oder die CovPass-App, um ihren Impfstatus bzw. ihren Genesenenstatus digital nachzuweisen. Da sich die Gültigkeit solcher digitalen Covid-Zertifikate der EU jedoch nur mit der CovPassCheck-App zuverlässig erkennen lassen, bittet uns das Bundesministerium für Gesundheit, Sie über die Funktion und den Nutzen der CovPassCheck-App zu informieren. 

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die kostenlose Prüf-App „CovPassCheck“ ins Leben gerufen und damit einen Beitrag zum gemeinsamen weiteren Vorgehen gegen das Coronavirus geleistet. Mit der CovPassCheck-App ist es prüfenden Personen möglich, die Corona-Impfungen und Genesenen-Zertifikate schnell via Smartphone zu verifizieren.

Für deren Nutzung muss die CovPassCheck-App auf dem Smartphone geladen und geöffnet werden. Mit der Kamera des Smartphones kann sodann der QR-Code des jeweiligen digitalen Covid-Zertifikats gescannt werden. Bei der Überprüfung von Corona-Impfnachweisen werden keine Daten des Impfzertifikats gespeichert. Zu sehen sind einzig die für die Überprüfung notwendigen Informationen:

  • Gültigkeit des Impfschutzes,
     
  • Name und Geburtsdatum.

Diese können dann mit dem Ausweisdokument der geimpften/ genesenen Person abgeglichen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere
23.09.2022
Wettbewerbsrecht

Das Bundeswirtschaftsministerium hat gestern einen Gesetzesentwurf zur gezielten Verschärfung des Wettbewerbsrechts vorgelegt und wird in diesen in Kürze in die Ressortabstimmung geben. Mit der Novelle sollen die Eingriffsinstrumente des Kartellrechts gestärkt werden. Der Hotelverband begrüßt ausdrücklich die vorgesehene Gesetzesergänzung, dass das auf dem Gebiet der Portalmärkte besonders erfahrene Bundeskartellamt die EU-Kommission zukünftig bei der Anwendung des Digital Markets Act unterstützen darf. Auch die im Gesetzesentwurf vorgesehene gerichtliche Durchsetzung im Wege des ‚private enforcements‘ kann helfen, übergriffige Gatekeeper endlich in ihre Schranken zu verweisen.

23.09.2022
Kurzzeitvermietung

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2021/514 des Rates vom 22. März 2021 zur Änderung der Richtlinie 2011/16/EU über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden im Bereich der Besteuerung und zur Modernisierung des Steuerverfahrensrechts (Plattformen-Steuertransparenzgesetz – PStTG) vorgelegt. Danach sind Betreiber digitaler Plattformen verpflichtet, den Finanzbehörden Informationen über Einkünfte zu melden, die von Anbietern auf diesen Plattformen erzielt wurden. Die EU-Mitgliedstaaten sind verpflichtet, die sog. DAC7-Richtlinie bis zum 31.12.2022 in nationales Recht umzusetzen.

23.09.2022
Event

Der DEHOGA Branchentag kehrt zurück nach Berlin. Am 8. November 2022 trifft sich die Branche unter dem diesjährigen Leitthema „Wandel gestalten. Perspektiven schaffen. Zukunft sichern.“ in der Hauptstadt.