Corona-Pandemie

29.05 2021
Hotelführer

Übersicht der Apps zur Kontaktnachverfolgung

 Bild: dpa/Bernd Wüstneck
Bild: dpa/Bernd Wüstneck

Mit jeder Woche werden neue Öffnungen in Gastronomie und Hotellerie bekannt. Ihnen gemein ist das Erfordernis einer Kontaktnachverfolgung der anwesenden Gäste. Smartphone-Apps können helfen, diese unbürokratisch und insbesondere papierlos zu handhaben. Während die Medien beherrscht werden von der Berichterstattung zur Luca-App, gibt es parallel weitere Entwicklungen und Optionen dieses Thema anzugehen.  

Ihnen gemein ist die Beteiligung dreier Seiten:

  • der Verbraucher, die Zugang zu einer Einrichtung des öffentlichen Lebens haben möchten,
  • der öffentlichen Einrichtung, die ihre Dienstleistung und Waren gern wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte, sowie
  • der Gesundheitsämter, die nach der Meldung positiver Fälle die Kontaktnachverfolgung betreiben, um die Ausbreitung des Coronavirus aufzuhalten. 

In unterschiedlicher Weise sammeln und halten die Apps die Informationen aller drei Seiten vor bzw. verwalten diese. Aus datenschutzrechtlicher Perspektive ist eine Speicherung der Daten ausschließlich auf dem Gerät des Nutzers begrüßenswert, eine zentrale Speicherung ermöglicht jedoch die einfache und schnelle Weitergabe der Daten im Falle einer Positivtestung an das Gesundheitsamt zur zeitnahen Kontaktnachverfolgung. 

Wir haben Ihnen eine Übersicht (Stand: 28. Mai 2021, 12:00 Uhr) zusammengestellt, die - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - derzeit verfügbare Lösungen  aufzeigt und vergleicht. Wir werden die Übersicht ggf. weiter ergänzen und aktualisieren.

Weitere
11.06 2021
Benchmarking

​​​​Mit dem von OlaKala (MKG Group) für den Hotelverband aufbereiteten IHA-Performance-Barometer Deutschland erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten hotelspezifischen Kennziffern in Deutschland. In dieser M@ilnews finden Sie die hotelspezifischen Kennziffern der 22. Kalenderwoche 2021.

07.06 2021
Corona-Krise
Margrethe Vestager, Exekutive Vizepräsidentin der EU-Kommission zuständig für ein Europa für das digitale Zeitalter und Kommissarin für Wettbewerb

Die Europäische Kommission hat festgestellt, dass eine 10 Mrd. EUR schwere Regelung Deutschlands zur Entschädigung von Unternehmen für Einbußen, die diese infolge der Covid-19-Pandemie erlitten haben, mit dem EU-Beihilferecht im Einklang steht. Details der konkreten Umsetzung in Deutschland stehen allerdings noch aus.

07.06 2021
Corona-Pandemie
 Bild: dpa/Bernd Wüstneck

Mit jeder Woche werden neue Öffnungen in Gastronomie und Hotellerie bekannt. Ihnen gemein ist das Erfordernis einer Kontaktnachverfolgung der anwesenden Gäste. Smartphone-Apps können helfen, diese unbürokratisch und insbesondere papierlos zu handhaben. Während die Medien beherrscht werden von der Berichterstattung zur Luca-App, gibt es parallel weitere Entwicklungen und Optionen dieses Thema anzugehen.