Corona-Pandemie

23.03 2021
Hotelführer

Kein Bedarf an zusätzlichen Zertifikaten: VDR bewertet Hygienekonzepte der Hotellerie positiv

VDR_Corona-Geschäftsreisende
© VDR

Vor den Bund-Länder-Beratungen am 22. März plädierte der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) dafür, die allgemeinen Restriktionen für Hotelübernachtungen zurückzunehmen. Nach Ansicht des VDR-Fachausschusses Hotel können sich Travel Manager und Geschäftsreisende in Pandemiezeiten während Hotelaufenthalten sicher fühlen.

Zusätzliche Hygienezertifikate sollten nach Einschätzung von Inge Pirner, VDR-Vizepräsidentin und Vorsitzende des Fachausschusses, keine Voraussetzung für Lockerungen sein. „Die Sicherheits- und Hygienekonzepte werden in unserer Wahrnehmung bislang gut umgesetzt und kommuniziert. Diese Einschätzung hat auch das Robert-Koch-Institut in seiner Risikobewertung noch einmal bestätigt und hält das Infektionsrisiko bei Hotelübernachtungen für minimal.“

Unabhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen unterliegen die Anforderungen an Sauberkeit und Hygiene in den Hotels ohnehin hohen Standards, die auch behördlich überwacht werden. „Unser Vertrauen in die Kontrollen durch die zuständigen Ämter ist groß. Die Hotellerie benötigt auch im Sinne der deutschen Unternehmen und ihrer Geschäftsreisenden eine Perspektive. In die Entscheidung müssen auch die vor- und nachgelagerten Wertschöpfungsketten einer Hotelübernachtung miteinbezogen werden“, so Pirner.

Auch die Ergebnisse der regelmäßigen VDR-Barometerumfragen bestätigen das positive Sicherheitsempfinden bei Hotelaufenthalten. Demnach halten nur noch 1,3 Prozent der befragten Travel Manager aus VDR-Mitgliedsunternehmen die Hygienekonzepte der Hotellerie für unzureichend.

Weitere
19.05 2022
Corona-Pandemie
Überbrückungshilfe III

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat aktuelle Informationen zu den Coronahilfen zusammengestellt.

18.05 2022
Nachhaltigkeit

Bis zum 1. Juli 2022 müssen sich alle Unternehmen, die gewerbsmäßig in Deutschland verpackte Waren in Verkehr bringen, im Verpackungsregister LUCID registrieren. Diese Pflicht gilt unabhängig von der jeweiligen Verpackungsart, für Verkaufs-, Um- und Versandverpackungen genauso wie für Transportverpackungen, Mehrwegverpackungen, industrielle Verpackungen und pfandpflichtige Einweggetränkeverpackungen.

17.05 2022
Bettensteuern

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat das Bundesverfassungsgericht vier von DEHOGA und IHA unterstützte Verfassungsbeschwerden gegen Übernachtungssteuern ("Bettensteuern") in Hamburg, in Bremen sowie Freiburg im Breisgau zurückgewiesen. Hierzu IHA-Vorsitzender Otto Lindner: "Wir sind enttäuscht, dass Karlsruhe der Kreativität kommunalen Steuerfindungsrechts keinen wirksamen Riegel vorgeschoben hat. Nie gab es einen schlechteren Zeitpunkt, Bettensteuern als Sondersteuer für Hotels zu legalisieren.“