Corona-Krise

25.03 2021
Hotelführer

Bundesregierung sieht primär Unternehmen im Gastgewerbe selbst in der Verantwortung, dem Fachkräftemangel zu begegnen

Die Nachfrage nach Fachkräften ist im vergangenen Jahr insbesondere in jenen Branchen zurückgegangen, die von den Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie besonders betroffen gewesen sind, wie das Gastgewerbe und der Einzelhandel. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/27574) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Die Bundesregierung zeigt sich jedoch zuversichtlich, dass mit einer wirtschaftlichen Erholung die Nachfrage auch wieder zunimmt. "Das Gastgewerbe steht bei der Suche nach Arbeits- und Fachkräften im Wettbewerb mit anderen Branchen. Die Steigerung der Attraktivität des Gastgewerbes für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in erster Linie Aufgabe der Unternehmen selbst, die diese Aufgabe auch annehmen."

Die 104 Seiten umfassende Antwort der Bundesregierung können Sie hier herunterladen.

Weitere
21.01 2022
Corona-Krise

Der wirtschaftliche Sturzflug einer gedrosselten Branche nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Ausgerechnet den größeren und größten Arbeitgebern der Hotellerie droht die überlebensnotwendige Wirtschaftshilfe verwehrt zu bleiben, denn die stoßen längst an die bleiernen beihilferechtlichen Deckel. Berlin und Brüssel müssen nun schnell handeln, damit alle unverschuldet in Not geratene Unternehmen unabhängig von ihrer Größe noch gerade rechtzeitig aufgefangen werden können.

21.01 2022
Digitalisierung

Vodafone hat als Preferred Partner für IHA-Mitglieder spezifische Lösungen für Gäste-WLAN und Cloud Computing zusammengestellt.

20.01 2022
Hotelverband
Zoom-Videokonferenz

Am 15. Februar 2022 bieten wir wieder eine digitale "IHA-Sprechstunde" zu aktuellen Verbandsthemen an.