IT-Sicherheit

12.03 2021
Hotelführer

BSI-Cyber-Sicherheitswarnung zu Schwachstellen in Microsoft Exchange-Servern

Die Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) betrifft Unternehmen und Organisationen jeder Größe. Zehntausende Exchange-Server in Deutschland sind nach Informationen des IT-Dienstleisters Shodan über das Internet angreifbar und mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits mit Schadsoftware infiziert. Die Situation betrifft Unternehmen und Organisationen jeder Größe.

In der Nacht zum Mittwoch, 3. März 2021, hat Microsoft Out-of-band Updates für Exchange Server veröffentlicht. Hiermit werden vier Schwachstellen geschlossen, die in Kombination bereits für zielgerichtete Angriffe verwendet werden und Tätern die Möglichkeit bieten, Daten abzugreifen oder weitere Schadsoftware zu installieren.

Das BSI empfiehlt dringend das Einspielen der von Microsoft bereitgestellten Sicherheitsupdates. Anfällige Exchange-Systeme sollten aufgrund des sehr hohen Angriffsrisikos dringend auf entsprechende Auffälligkeiten geprüft werden.

Eine BSI-Cyber-Sicherheitswarnung mit Informationen und Maßnahmen zum Umgang mit den Schwachstellen finden Sie in der "Aktuellen Cybersicherheits-Warnung" sowie in der Anlage: Microsoft Exchange Schwachstellen Detektion und Reaktion.

Die aktuellen Informationen werden stetig auf den Webseiten des BSI aktualisiert: https://www.bsi.bund.de/dok/893138

Weitere
12.04 2021
Kriminalität

Das Hamburger Landeskriminalamt 23 fahndet im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hamburg nach dem deutschen Staatsbürger Eric SCHRÖDER (*13.12.1981 in Hamburg). Der Gesuchte wird mit einem nationalen Haftbefehl gesucht.

06.04 2021
Corona-Krise
Brücke Saint-Benzet in Avignon (Symbolbild)

Die Bundesregierung reagiert auf die weiterhin prekäre Situation vieler Unternehmen in der Corona-Krise und stellt mit dem neuen zusätzlichen Eigenkapitalzuschuss ein ergänzendes Hilfsinstrument gemäß Ziffer 8 des MPK-Beschlusses vom 23. März 2021 vor. Darüber hinaus werden die Bedingungen der Überbrückungshilfe III auch insgesamt nochmals verbessert.

06.04 2021
Digitalisierung

Nach über einem Jahr Pandemie ist der Wunsch nach Urlaub und Erholung besonders ausgeprägt und die Menschen sehnen sich danach, endlich wieder zu verreisen. Welche Auswirkungen dies auf das Online-Suchverhalten von Gästen und damit auch für die Hotellerie bzw. die Touristikbranche hat, ist ein Themenschwerpunkt unserer neuen Online Travel Expert Series by Google & IHA. Wir laden Sie im April und Mai 2021 an vier Terminen ein, an unseren online Seminaren teilzunehmen. Die Seminare werden in deutscher Sprache abgehalten, sind komplett kostenfrei und allen interessierten Hoteliers zugänglich.