Booking.com misleidt klanten met kamerschaarste

27.04 2014
Hotelführer
© Screenshot Booking.com

Volkskrant.nl

Hotelboekingssite Booking.com misleidt klanten door op de site te stellen dat er nog maar een beperkt aantal kamers beschikbaar is, terwijl dat niet zo is. Dat heeft de Reclame Code Commissie geoordeeld in een vandaag gepubliceerde uitspraak.


Bij het bekijken van een hotelkamer wijst Booking.com de sitebezoeker erop dat er nog maar een paar kamers vrij zijn, met zinnen als: 'We hebben nog 1 kamer vrij!'. Maar die beschikbaarheid geldt niet per se voor het hotel dat te boeken is, maar voor het aantal hotelkamers dat via Booking.com is te boeken. De Reclame Code Commissie beveelt de site aan zijn uitingen aan te passen...


Booking.com misleidt klanten met kamerschaarste

Quelle: Volkskrant.nl

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!