Angriff der Werbebanner

30.05 2014
Hotelführer

von Torsten Kleinz, Hyperland (ZDF)

"Malvertising” – Schadsoftware per Werbebanner zu verteilen wird zu einem größeren Problem. Den Kriminellen helfen Schädlinge aus dem Fertigbaukasten.

Das Problem ist in den USA mittlerweile auch in der obersten Politik-Ebene angekommen. John McCain, einflussreicher Senator und Ex-Präsidentschaftskandidat, griff die Werbeindustrie vergangenen Woche im ständigen Ermittlungsausschuss des US-Parlaments scharf an. Die Verbraucher sollten keine Experten sein müssen, um im Internet sicher zu sein, wetterte der Politiker. Doch dies sei nicht der Fall, weil die Industrie ihren Verpflichtungen nicht nachkomme: “Wie kann es sein, dass Cyberkriminelle unter der Nase der technologisch fortgeschrittensten Unternehmen Schadprogramme per Werbung verbreiten können?”

Angriff der Werbebanner

Quelle: Hyperland

Weitere
16.12 2020
Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie?

Kommentar von Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das Schließen ist leicht. Aber irgendwann müssen Geschäfte, Schulen und Kultureinrichtungen wieder geöffnet werden. Wie soll das gehen?

Corona-Lockdown: Wo bleibt die Langzeitstrategie? 

14.12 2020
Insolvenzantragspflicht auch im Januar ausgesetzt

Süddeutsche Zeitung / dpa

Die große Koalition hat sich darauf verständigt, die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen im Falle einer Überschuldung auch im Januar auszusetzen. Viele Unternehmen gerieten aufgrund der Corona-Beschränkungen unverschuldet in wirtschaftliche Schieflage und benötigten…

13.12 2020
Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich Eure Zusagen ein!

 

von Kristina Hofmann, ZDF heute

Unbestritten: Es muss etwas passieren. Doch ein Shutdown reicht nicht. Bund und Länder müssen liefern. Und über die Versäumnisse reden, wenn der Mist vorbei ist. Ein Kommentar...

Kommentar zum Shutdown - Haltet endlich eure Zusagen ein!