Sofitel Quellenhof Aachen Suite
 

Zahlungssysteme


Die deutsche Hotellerie verliert einen nicht unbeachtlichen Teil ihrer Marge durch eine fragwürdige Gebührenpolitik der Kreditkartenorganisationen.

Fakt ist:

Der Zahlungsvorgang mit einer Kreditkarte läuft grundsätzlich in einem 4-Parteien-System ab und zieht zwei verschiedene Gebühren nach sich, die Interchange Fee (MIF) und die Merchant-Service-Charge (MSC/Disagio). Die Interchange Fee, das Interbankenentgelt, wird für die Zahlungsabwicklung vom Acquirer des Händlers an die Bank des Karteninhabers (Kunde) abgeführt wird. Die Gebühr ist für das Hotel nicht verhandelbar. Sie wird vielmehr von der Kreditkartenorganisation festgelegt und liegt derzeit bei durchschnittlich etwa 1,0 – 1,2%. Mit 85-90% macht die Interchange Fee den weitaus größten Teil des Disagios aus. Bei dem anderen Teil handelt es sich um die Merchant Service Charge, diese ist die Gebühr des Aquirers für die Erbringung seines Zahlungsdienstes. Bei jeder Bezahlung mit Kreditkarte gehen dem Hotel an Umsatz ca. 1,6 – 3,5% des Transaktionswertes.

Letztlich trägt das Hotel meist indirekt beide Gebühren, da die MIF in das Disagio einberechnet ist und die direkte Weitergabe der Kreditkartengebühr auf den Kunden, das sog. Surcharging, dem Händler vertraglich untersagt ist

.

Standpunkt Hotelverband Deutschland (IHA)

Mit der Untersagung der üblichen Interbankenentgelte für innereuropäische grenzüberschreitende Kartenzahlungen zum Juni 2008 durch die damalige EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes, wurde ein erster Schritt in die richtige Richtung

getan, da daraufhin die Raten für die Interbankentgelte bei Kreditkarten gesenkt wurden.

Dennoch bleiben wesentliche Kritikpunkte des Hotelverbandes Deutschland (IHA) weiterhin offen. So gibt es unter Kostengesichtspunkten keine nachvollziehbare Rechtfertigung für die Abrechnung „ad-valorem“, d.h. nach der Höhe des Transaktionsbetrages. Dieser Entwicklung auf europäischer Ebene muss im Hinblick auf nationale Kartellverfahren gegen die Kartenorganisationen Präjudizcharakter zukommen.