Sofitel Quellenhof Aachen Suite
 

Normung


Der Hotelverband Deutschland (IHA) sowie die Verbände der Tourismuswirtschaft in Deutschland ebenso wie die deutschen Verbrauchschutzverbände stehen Normungsprojekten sehr skeptisch gegenüber, da von weltweiten Standards ein qualitatives Unterlaufen der hohen deutschen Standards zu erwarten ist.

Fakt ist:

Aufgrund der strukturellen Mehrheitsverhältnisse in den internationalen Normenausschüssen besteht zu befürchten, dass Normungsprojekte auf dem Gebiet von Hotellerie und Gastronomie wohl auch gegen die Interessen der betroffenen Wirtschaft immer wieder auf das Tapet gebracht werden. Dennoch konnte der Hotelverband Deutschland (IHA) bereits mehrfach die Umtriebigkeit des internationalen Normungskomitees ISO/TC „Touristische Dienstleistungen“ eindämmen. Ein Fakt scheint jedoch hoffentlich gesichert, dass Normungsprojekte in der Hotellerie ohne die ausdrückliche Zustimmung und Unterstützung der Hotellerie und ihrer Interessenvertreter nicht erfolgreich sein können.

Standpunkt Hotelverband Deutschland (IHA)

Der Hotelverband Deutschland (IHA) wendet sich nicht per se gegen jedwede Normungsprojekte, doch drängt er darauf, dass diese „von unten nach oben“ von der Wirtschaft, deren Selbsthilfeeinrichtung das Deutsche Institut für Normung DIN ist, angestoßen werden. Eine Gesetzgebung durch die Hintertür über den Umweg des europäischen Normungsinstituts CEN oder der weltweiten Normungsinstitution ISO lehnt er entschieden ab.