Sofitel Quellenhof Aachen Suite
 

Klassifizierung


 

Die Hotelstars Union

Unter der Schirmherrschaft von HOTREC – Hotels, Restaurants & Cafés in Europa haben die Hotelverbände aus Deutschland, Niederlanden, Österreich, Schweden, Schweiz, Tschechien und Ungarn die Hotelstars Union gegründet. Mittlerweile sind auch die folgenden Länder der Sternefamilie beigetreten: Estland (2011), Lettland (2011), Litauen (2011) und Luxemburg (2011).

Die Partnerschaft offeriert eine harmonisierte Hotelklassifizierung mit gemeinsamen Kriterien und Richtlinien in den teilnehmenden Ländern. Mit einem Mehr an Transparenz und Sicherheit für den Hotelgast fördert die Hotelstars Union die Reputation und Qualität der Hotellerie in den Mitgliedsländern und stärkt dadurch auch das Hotelmarketing.

Die Mitgliedschaft in der Hotelstars Union steht allen HOTREC-Mitgliedsländern offen. Die gemeinsame Hotelklassifizierung ist ein dynamisches System, dessen Kriterien und Richtlinien regelmäßig überprüft und gemäß den Gästeerwartungen weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen zur Hotelstars Union finden Sie hier.

 

Die Deutsche Hotelklassifizierung

Die Deutsche Hotelklassifizierung mit ihren fünf international anerkannten Kategorien bietet Gästen eine verlässliche Entscheidungshilfe bei der Wahl des Hotels. Die Gäste erhalten dadurch eine transparente Übersicht über die Leistungen und Angebote, die ihnen in mehr als 8.300 klassifizierten Betrieben zur Auswahl stehen.

Die Klassifizierung ermöglicht den Beherbergungsbetrieben eine deutlichere Positionierung und damit weitaus bessere Absatzchancen. In- und ausländische Gäste verlangen und wählen nach verlässlichen Kriterien, insbesondere bei Häusern der Individualhotellerie. Darüber hinaus sind die Sterne vom Gast anerkannte und bekannte Kurzbotschaften zur Charakterisierung des Dienstleistungsangebots eines Hotels.

Die Klassifizierung ist freiwillig und drei Jahre gültig, dann erfolgt eine erneute Überprüfung nach den dann aktuellen Kriterien. Der komplette Kriterienkatalog wird spätestens alle fünf Jahre anhand repräsentativer Gästebefragungen den Markterfordernissen angepasst. So werden technische Neuerungen und neue Trends der Gästeerwartungen aufgegriffen und in die Anforderungen eingearbeitet.

Weitere Informationen zur Deutschen Hotelklassifizierung finden Sie hier.

 

Die Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen

Neben der Deutschen Hotelklassifizierung hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) in Kooperation mit dem Deutschen Tourismusverband (DTV) als weiteres Markenprodukt die "Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen" ("G- Klassifizierung") entwickelt.

Mehrere Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung treffen auf eine Vielzahl der Gästehäuser und Pensionen nicht zu. Vor allem im Tagungs-, Wellness- oder Restaurantbereich sind die Kriterien für kleinere Betriebe nicht darstellbar.

Die G-Klassifizierung bringt die erhoffte, zusätzliche Angebotstransparenz und Sicherheit, da der Gast bei einem klassifizierten Betrieb bereits vor seiner Ankunft weiß, welche objektiven Leistungen und Angebote der Betrieb ihm bieten wird.

Weitere Informationen zur G-Klassifizierung erhalten Sie hier.

Eine Übersicht über alle Klassifizierungssysteme in Deutschland finden Sie hier.