aktuellste Meldungen


30.11.2016 

Deutschlandweite IHA-Seminarreihe zum Direktvertrieb

Im Februar und März 2017 veranstaltet der Hotelverband Deutschland (IHA) in Zusammenarbeit mit myhotelshop-Gründer Ullrich Kastner und Consultant Timo Peters erneut deutschlandweit eintägige Praxis-Seminare, die sich primär an leitende Führungskräfte und E-Commerce Verantwortliche in Hotels oder Hotelgruppen richten. Während der erste Tag der IHA-Seminarreihe sich mit der „Perfekten Hotelwebseite“ befasst und dabei ein schlüssiges Gesamtkonzept mit den entsprechenden „Dos and Don‘ts“ einschliesst, geht es am zweiten Tag speziell um die Einführung in die Suchmaschinen-Optimierung (SEO). ...


30.11.2016 

Upgrading skills, lowering taxation of labour and promoting the attractiveness of the tourism sector are key

Today, in an event co-hosted by MEP Karas and MEP Ujhelyi, with participation of European Parliament Vice-President Tajani, hospitality industry leaders called upon the necessary policies to make tourism an even stronger driving force for job creation and growth. ...


03.11.2016 

Bundeskabinett beschließt Umsetzung der Pauschalreiserichtlinie - Eine Hotelübernachtung wird nicht zur Pauschalreise

Das Bundeskabinett hat gestern nach massiver Kritik der gesamten Tourismuswirtschaft einen vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) überarbeiteten Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften auf den parlamentarischen Weg gebracht. „Der nun verabschiedete Entwurf zur Umsetzung der Pauschalreiserichtlinie in deutsches Recht sattelt auf die Brüsseler Vorgaben nicht mehr oben drauf und ist nun deutlich praxistauglicher geworden. Für die Hotellerie ist es enorm wichtig, dass wir die Einzelleistungen aus dem Anwendungsbereich des Pauschalreiserechts herausgestrichen bekommen haben“, zeigt sich IHA-Vorsitzender Otto Lindner erleichtert, dass die vom Hotelverband geäußerten Kritikpunkte noch berücksichtigt wurden. ...


27.10.2016 

Airbnb erkennt amtliche Gastgeberregistrierung endlich als notwendig an

Unmittelbar vor der Verabschiedung eines Gesetzesentwurfs in New York, welcher Gastgebern die Veröffentlichung von Angeboten verbietet, die gegen das New Yorker Gesetz über kurzfristige Vermietung verstoßen, hat die größte „Home-sharing“-Plattform Airbnb selbst Maßnahmen im Einklang mit HOTREC’s 10 Schritten zu einer verantwortungsbewussten „Sharing” Economy  vorgeschlagen. Zur Abwehr der Gesetzesverschärfung bietet Airbnb nun eine Gastgeberregistrierung an, um staatlichen Stellen die Gesetzesumsetzung und deren Kontrolle zu erleichtern. Die Registrierung der Kurzzeitübernachtungen ist seit mehr als zwei Jahren eine Schlüsselforderung von HOTREC. ...


21.10.2016 

HOTREC Executive Committee mit einem Mandat von zwei Jahren neu gewählt

Die 73. Generalversammlung von HOTREC, des europäischen Dachverbandes des Gastgewerbes, wählte am gestrigen Tag das aus 11 Mitgliedern aus 11 europäischen Ländern bestehende Executive Committee für eine Amtszeit von 2 Jahren neu....



1. Juli 2015


Expedia gleicht seine AGB an die von Booking.com an: Der nächste Bluff im Paritäten-Poker


Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)


© ClipDealer © ClipDealer Am Tag des Inkraftretens der neuen Ratenparitätsklauseln von Booking.com hat mit Expedia auch die Nummer 2 unter den Buchungsportalen in Europa eine inhaltsgleiche Änderung seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum 1. August 2015 angekündigt. Auch Expedia beabsichtigt, den Hotels günstigere Zimmerpreise auf konkurrierenden Buchungsportalen zu erlauben, aber keinesfalls auf der eigenen Website. „Damit werden die den Kartellbehörden in Frankreich, Schweden und Italien gegebenen ‚Verpflichtungserklärungen‘ für mehr Wettbewerb endgültig ad absurdum geführt: Booking.com erlaubt dem Hotel, bei Expedia einen günstigeren Preis anzubieten als bei Booking.com, aber nicht auf der Hotelhomepage. Expedia erlaubt dem Hotel, bei Booking.com einen günstigeren Preis anzubieten als bei Expedia, aber nicht auf der Hotelhomepage. In der Praxis wird so das altbekannte Paritätengitter für den Hotelier in Zement gegossen“, kritisiert Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA). „Die vermeintlichen Zugeständnisse von Expedia und Booking.com erweisen sich bei näherem Hinsehen einfach nur als ein weiterer Bluff in einem unsäglichen Paritäten-Poker mit den Kartellbehörden.“

Mit diesem Vorgehen missachtet nach Auffassung des Hotelverbandes Deutschland (IHA) auch die Expedia Gruppe nicht nur die Wettbewerbshüter und Rechtsprechung in Deutschland, sondern mit der konzertierten Umsetzung innerhalb der Europäischen Union auch die französische Nationalversammlung, die derzeit ein umfassendes gesetzliches Verbot eben dieser Paritätsklauseln auf den Weg gebracht hat.

Der Hotelverband Deutschland (IHA) weist darauf hin, dass auch die von Booking.com und Expedia verlangten modifizierten Ratenparitätsklauseln mit geltendem Kartellrecht nicht vereinbar seien. Jedes Hotel, das eine solche kartellrechtswidrige Klausel akzeptiere und damit zum Vertragsgegenstand mache, beteilige sich folglich selbst an einem Verstoß gegen deutsches und europäisches Kartellrecht. Letztlich könnten sogar empfindliche Bußgelder und Schadensersatzansprüche drohen. Gemäß Entscheidungspraxis der EU-Kommission und des Europäischen Gerichtshofs (C-189/02 P) reiche es für eine kartellrechtliche Enthaftung auch nicht aus, einer wettbewerbsbeschränkenden Absprache mit innerer Abneigung zu begegnen und diese in der Praxis unangewendet zu lassen. Vielmehr könne dem kartellrechtlichen Sanktionenkatalog nur durch ausdrücklichen und eindeutigen Widerspruch entgangen werden.

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist in den Kartellverfahren gegen Booking.com und Expedia beigeladen. Um die Verfahren entsprechend fördern zu können, bittet der Hotelverband diejenigen Hotels, die sich für einen Widerspruch gegen die neuen AGB von Booking.com und/oder Expedia entschieden haben, um eine kurze Mitteilung an hinweis@hotellerie.de. Der Hotelverband wird diese Informationen selbstverständlich vertraulich behandeln und dem Bundeskartellamt lediglich Mitteilung über die konsolidierte Gesamtzahl der Widersprüche machen.

------------------------------------------------

Über den Hotelverband Deutschland (IHA):

Der Hotelverband Deutschland (IHA) ist der Branchenverband der Hotellerie in Deutschland. Er zählt rund 1.400 Häuser aus allen Kategorien der Individual-, Ketten- und Kooperationshotellerie zu seinen Mitgliedern. Die IHA vertritt die Interessen der Hotellerie in Deutschland und Europa gegenüber Politik und Öffentlichkeit und bietet zahlreiche hotelleriespezifische Dienstleistungen an. Das Kürzel „IHA“ steht für die ehemalige deutsche Sektion der International Hotel Association.



PM 2015-07-01_Expedia_Der nächste Bluff im Paritäts-Poker
PM 2015-07-01_Expedia_The next bluff in parity poker